Barbara Wagner

Wagner Barbara

Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmen GFFB gGmbH und Zentrum für Weiterbildung gGmbH mit Sitz in Frankfurt am Main

Die Potenzialentwicklung von Menschen aller Altersgruppen ist ein zentrales Ziel beider Gesellschaften. Das Angebotsspektrum umfasst Coachings für Menschen in Veränderungsprozessen, Karrierecoaching für Männer und Frauen mit Problemen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Coaching Reisen,  Nachqualifizierungen, Aus- und Fortbildungen, integrierte Sprachförderung, den Einsatz von Potenzialanalyseverfahren, sowie die Begleitung von Unternehmen bei der Integration von Menschen mit Vermittlungshemmnissen, dem Ausbildungsmanagement, der Personalauswahl und innovativer Formen der Kenntnisvermittlung und des Coachings.
In langjähriger Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt entwickelt die GFFB gGmbH Strategien zur Beteiligung von Ausgrenzung bedrohter Menschen in der Stadtgesellschaft.
Mit der Spontankinderbetreuung Elbi-Strolche und der Seniorenagentur Frankfurt unterstützt die GFFB Familien bei Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.  Unternehmen bietet die GFFB unterschiedliche Dienstleistungen bei Fragen der Vereinbarkeit. Sie ist langjährig aktiv im „Frankfurter Bündnis für Familie“ sowie im Arbeitskreis „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ des Demografienetzwerks FrankfurtRheinMain.  
Das Zentrum für Weiterbildung ist die Expert(inn)enorganisation  in allen Fragen rund um das Ausbildungsmanagement und den Übergang von der Ausbildung in den Beruf.
GFFB und Zentrum für Weiterbildung sind langjährige Trägerinnen des Total-E-Quality-Prädikats, das Unternehmen für ihre chancengleichheitsorientierte Personalpolitik auszeichnet.
Barbara Wagner ist systemischer und interkultureller Coach und Expertin für Fragestellungen rund um Chancengleichheit und Diversity.
Ehrenamtlich engagiert Barbara Wagner sich als stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Vereins Weiterbildung Hessen e.V. und Handelsrichterin im Landgericht Frankfurt.

Barbara Wagner ist Initiatorin und Verantwortliche der Fachveranstaltung "Ein Drahtseilakt", anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der GFFB gGmbH.