Vorstellung der berufsintegrierten Sprachförderung

Sprachförderung Cover 1

Mit diesem Film möchte sich die GFFB für den verstärkten Einsatz der berufsintegrierten Sprachförderung im Bereich der beruflichen Weiterbidung einsetzen.

Die Gruppe potenzieller Arbeitskräfte, die eine intensive Unterstützung beim Erwerb einer Berufssprache benötigt, wächst stetig.  Daher wird unser Angebot an Projekten mit berufsintegrierter Sprachförderung kontinuierlich erweitert und ausgebaut werden.

 

 

Die berufsintegrierte Sprachförderung ist das Zukunftsmodell zur Fachkräftegewinnung im Zuwanderungsland Deutschland. Die Methode ist hervorragend geeignet, um einen erfolgreichen Berufsabschluss für zugewanderte Menschen zu erreichen. Fachliche Inhalte werden mit fachsprachlicher und bildungssprachlicher Kenntnisvermittlung verbunden. Das Modell sieht eine enge Zusammenarbeit von Ausbilder(inne)n und Sprachlehrkräften vor. Die Sprachlehrkräfte unterstützen die Ausbilder/-innen bei einer sprach- und kultursensiblen Wissensvermittlung, die Ausbilder/-innen unterstützen die Sprachlehrkräfte bei der korrekten Darstellung der fachlichen Inhalte im Rahmen der Sprachvermittlung. Um unser Modell überregional anzuwenden sind Änderungen in der aktuellen Arbeitsmarktförderung notwendig (Stand Juni 2017): * Wegfall der 2/3-Regelung für Umschulungen für best. Zielgruppen in der Erwachsenenbildung * Mehr Teilzeitangebote mit ergänzender Sprachförderung. * Sprachsensible Zwischen- und Abschlussprüfungen * Kultur- und Sprachsensibilisierung von Lehrkräften und Ausbilder(inne)n * Wünschenswert wäre auch die (Wieder-) Einführung eines finanziellen Anreizes für langjährige abschlussbezogene Qualifizierungen in Form eines Unterhaltsgeldes.

Weitere Informationen zur beruflichen Sprachförderung finden Sie hier

 

Wir danken dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, dem Jobcenter und der Arbeitsagentur Frankfurt, dem Integrationsdezernat und dem Sozialdezernat der Stadt Frankfurt sowie der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main für die inhaltliche und finanzielle Unterstützung unserer Arbeit.

 

logo header ihk ffm   Hessisches Ministerium fr Soziales u Integration Januar2017  

 

Logo Agentur für Arbeit             jobcenter Frankfurt gE

 

stadt frankfurt lea