"Neue Wege in der beruflichen Sprachförderung" Fachkongress 2018

 

logo01 fachtagung sprache2018 mit Untertitel komp

 

English version

 

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“.

 

Dieses Zitat des Philosophen Ludwig Wittgenstein verdeutlicht die große Bedeutung des Spracherwerbs für eine gesellschaftliche und berufliche Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund.

Betriebe und Bildungseinrichtungen stehen heute europaweit vor den herausfordernden Fragestellungen, wie ein wachsender Bedarf an Fachkräften gedeckt und berufliche Chancen für Migrant*inn*en mit eingeschränkten Sprachkenntnissen verbessert werden können. Der Vermittlung fach- und bildungssprachlicher Zweitsprachkenntnisse kommt in pluralen Gesellschaften eine wachsende Bedeutung zu.

 

Wir möchten Sie herzlich zu dem internationalen Kongress „Neue Wege in der beruflichen Sprachförderung“ am 10. September 2018 in die IHK Frankfurt am Main einladen. Veranstalterin des Kongresses ist die GFFB gGmbH in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und der IHK Frankfurt am Main.

Der Kongress widmet sich den Fragestellungen, welche Methoden geeignet sind, fachliche und sprachliche Kenntnisse sinnvoll zu vermitteln und digitale Lernangebote zu integrieren. Wie sehen die Strategien und Konzepte der handelnden Akteure und verantwortlichen Organisationen aus?

 

Ausklingen wird der 10. September mit einem „Frankfurter Abend“ (Abendessen für Selbstzahler) in gemütlichem Ambiente.

 

Am 11. September bieten wir den Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern zudem die Möglichkeit, unterschiedliche Angebote an verschiedenen Standorten in Frankfurt am Main zu besuchen. Hier können sie in zweimal zweistündigen Workshops unterschiedliche Modelle der Sprachvermittlung kennen lernen.

 

Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit zum fachlichen und interdisziplinären Diskurs mit Expertinnen und Experten aus der OECD, der Europäischen Kommission, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz und anderen Ländern.

 
 

Hintergrund:

Deutschland ist seit mehreren Jahrzehnten ein Einwanderungsland. Die Herausforderungen der Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft und die demografische Entwicklung erfordern zunehmend komplexere Kompetenzen. Die Bedeutung fachübergreifender Kompetenzen, insbesondere der kommunikativen Fähigkeiten, nimmt kontinuierlich zu.

In den heterogenen Branchen besteht auf unterschiedlichen fachlichen Niveaus eine wachsende Anforderung an eine fachsprachliche Kompetenz. Dem gegenüber wächst die Gruppe potenzieller Arbeitskräfte, die eine intensive Unterstützung beim Erwerb einer Berufssprache benötigen. Die aktuelle Zuwanderung Geflüchteter, aber auch die Wanderungsbewegungen im europäischen Binnenmarkt machen diesen Bedarf besonders deutlich.

 

Die Zugangsmöglichkeiten zu Angeboten im Bildungssystem auf allen Ebenen und für unterschiedliche Zielgruppen sind zentrale Voraussetzung einer gelingenden beruflichen und gesellschaftlichen Integration. Hierzu bedarf es eines erweiterten Instrumentariums und ineinandergreifender Maßnahmen, um die Zielgruppen mit fehlenden Sprachkenntnissen zu erreichen. Insbesondere die Methodik der berufs- und arbeitsintegrierten Sprachförderung ist geeignet, den Erwerb sprachlicher und fachlicher Kompetenzen zu optimieren. Der Kongress wird auf die Vorstellung dieses Ansatzes daher einen besonderen Schwerpunkt legen.

 

Der Kongress wird mit Simultanübersetzung in deutscher und englischer Sprache angeboten.

  

Gefördert wird der Kongress aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

 

Logo ESF Hessen neu o rgb 7853 HMSI 2014 Logo CMYK 300 7711 komp AWH.Logo.4c Logo 4c logo header ihk ffm

 

New pathways in vocationally integrated language learning

 

logo01 fachtagung sprache2018 mit Untertitel komp

 

"The limits of my language mean the limits of my world".

 

This quote by the philosopher Ludwig Wittgenstein illustrates the great importance of language acquisition for the social and professional participation of people with a migrant background.
Today, companies and educational institutions throughout Europe face the challenging issues of how to meet growing demand for skilled workers and improve job opportunities for migrants with limited language skills. The imparting of second language skills in subject and educational language is becoming more and more important in pluralistic societies.

 

We would like to invite you to the international congress “New pathways in vocationally integrated language learning” on 10 September 2018 at the Chamber of Commerce and Industry Frankfurt am Main. The organizer of the congress is the GFFB gGmbH in cooperation with the Hessian Ministry of Social Affairs and Integration and the IHK Frankfurt am Main.

The congress is dedicated to the question of which methodologies are suitable for communicating professional and linguistic knowledge in a meaningful way and for integrating digital learning opportunities. What are the strategies and concepts of the actors and responsible organizations?

 

The evening will end with a "Frankfurt Evening" (dinner for self-payers) in a cozy atmosphere.

 

On 11 September, we will also offer conference participants the opportunity to attend various offers at locations in Frankfurt am Main. Here you can get to know different models of language teaching in two-hour workshops. Make use of this special opportunity for professional and interdisciplinary discourse with experts from the OECD, the European Union Commission, Denmark, Germany, United Kingdom, the Netherlands, Austria, Poland, Portugal, Sweden, Switzerland and other countries.

 

Background:

Germany has been an immigration country for several decades. The challenges of the service and knowledge society and the demographic development require increasingly complex competences. The importance of interdisciplinary competencies, in particular of communicative abilities, is steadily increasing.

In the heterogeneous industry sectors, there is a growing demand for technical competence at different technical levels. On the other hand, there is a growing group of potential workers who need intensive support in acquiring a professional language. The current immigration of refugees, but also the migration movements in the European internal market make this need particularly clear.

Access to educational opportunities at all levels and for different target groups are key prerequisites for successful professional and social integration. This requires an expanded set of tools and interlocking measures to reach the target groups with a lack of language skills. In particular, the methodology of occupational and work-integrated language training is suitable for optimizing the acquisition of linguistic and specialist skills. The congress will therefore place a special emphasis on the presentation of this approach.

 

The congress will offer simultaneous translation in German and English.

 

The congress is funded by the European Social Fund.

 

Logo ESF Hessen neu o rgb 7853  HMSI 2014 Logo CMYK 300 7711 komp  AWH.Logo.4c Logo 4c  logo header ihk ffm

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok