Berufsintegrierte Sprachförderung

In Sachen Rechtschreibung, Satzzeichen, Grammatik und Co. macht uns keiner etwas vor. Und egal ob Büromanagement, Hauswirtschaft, Hotelfach oder Verkauf – beim Erklären von berufsfeldspezifischen Fachbegriffen kommen wir erst so richtig in Fahrt. Wir erklären jedes Wort und jede noch so abstrakte Sprachstruktur mit fundiertem Know-how, jeder Menge Herzblut und manchmal auch mit vollem Körpereinsatz, um unsere Teilnehmer*innen in den unterschiedlichen Projekten bestmöglich und bedarfsgerecht zu unterstützen. Wir, das sind die Sprachförderkräfte der GFFB.

Erstmals modellhaft erprobt im Jahr 2013 sind wir mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Organisation, der stetig wächst und sich weiterentwickelt. Jedes Teammitglied bringt eine fundierte Expertise, Persönlichkeit und langjährige Berufserfahrung im Bereich Deutsch als Zweitsprache mit und steht im engen fachlichen sowie methodisch/didaktischen Austausch mit dem interdisziplinären Kollegium der GFFB.

Noch enger zusammen arbeiten wir mit unserer Teamleitung Maria Theresia Franz-Götz. Bevor sie im Jahr 2014 als Sprachförderkraft für die GFFB tätig wurde, studierte sie Germanistik, Systematische Sprachwissenschaft und Pädagogische Psychologie (M.A.) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, um im Anschluss während ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Journalistin, Lektorin und Pädagogin eine Zusatzqualifikation als Dozentin für Deutsch als Zweit-/Fremdsprache an der Universität Kassel zu absolvieren. Seit 2016 steht sie uns als erste Ansprechpartnerin im Bereich der berufsintegrierten Sprachförderung stets mit Rat und Tat sowie einem offenen Ohr zur Seite.

Kontakt
Franz-Goetz